Aktuell

*

Donnerstag, 20. Juni um 20 Uhr, Offene Bühne

*

Micha ist offen für Praktikanten in seiner Küche! Bei ihm kann man wirklich noch was lernen, also so Ihr interessiert seid oder eure Kinder schicken wollt, vorzugsweise im zupackenden Sturm- und Drangalter, bitte meldet Euch gern bei uns.

*

Offene Bühne

Wenn ihr jemand seid oder jemanden kennt, der an so einem Donnerstag mal bei uns musizieren will, kann auch am Feuer sein oder bei schlechtem Wetter drinnen am Klavier. Kann auch mal ne Feuershow sein oder was Gelesenes.

Meldet euch bei uns. Wir freuen uns auf euch.

Unsere erste Offene Bühne am 13. Juni mit Susann Karadah

Gestern machten wir zum ersten Mal unsere Terrasse zur Bühne und Susann Karadah entführte unsere neugierigen Gäste in den verzauberten Sonnenuntergang und

entließ sie irgendwann wieder traumverloren und weich wie Butter.

>> mehr sehen


Willkommen in der Lößnitzbar

Das Lößnitzbad in Radebeul ist ein außergewöhnlicher Ort zum Sein und Verweilen. Irgendwie fühlt man sich sofort außerhalb, fast im Urlaub, wenn auch nur für den Moment. Wir brauchen derlei Orte, die uns aussteigen lassen und wohl sind und wir finden, hier kann man das ganz wunderbar tun.

 

Mit unserer Lößnitzbar, die im Frühling 2024 eröffnet, kommt noch etwas Neues hinzu: Wir möchten einen Raum schaffen, zu dem man zum Speisen kommt, wir Gerichte finden, die nach Kindheitserinnerungen schmecken. Wir wollen die Kultur des Essens kultivieren, indem wir uns erzählen.

 

Der Blog auf unserer Seite sammelt Gerichte und erzählt ihre Geschichten. Bitte schreibt uns doch!

 

Etwa alle zwei Monate stellen wir eine andere regionale deutsche Küche und ihre Besonderheiten vor. Schließlich ist Micha (Leibspeiserei) in ganz Radebeul für gutes Essen bekannt.

Demnächst zieht es uns Richtung Brandenburg, Berlin und hoffentlich bald ans Meerchen, zur Ostsee … Was für uns selbstverständlich ist, aber in einer immer effizienter und digitaler werdenden Welt garnicht mehr üblich und erwartet, sei es deshalb an dieser Stelle mal erwähnt:

Micha kocht zu hundert Prozent analog! Er putzt, schält und schneidet alles von Hand, schlägt die Sahne für das Nudossiparfait sogar händisch mit der Begründung, Maschine dauert zu lange. Für den Apfelmus wird jeder Apfel wie zu Hause geschält und entkernt. Unsere Freundin Conny sagte einmal, dass man das merkt. Es ist Soulfood.

 

Daraus entstand die Idee: Micha ist offen für Praktikanten! Bei ihm kann man wirklich noch was lernen, also so Ihr interessiert seid oder eure Kinder schicken wollt, vorzugsweise im zupackenden Sturm- und Drangalter, bitte meldet Euch gern bei uns.

 

Unser Kunstwerk an der Tür stammt von dem israelischen Künstler Hillel Eflal.
Unser Kunstwerk an der Tür stammt von dem israelischen Künstler Hillel Eflal.

Außerdem laden wir monatlich zum Tanz, Konzert, Klubabend, Kino, Spiel und Sein, Theater, wechselnden Ausstellungen – was auch immer uns und Euch einfällt und begegnet.

 

Wir wünschen uns Mitwirker und Einbringerinnen, die uns bereichern mit Ideen und Enthusiasmus und unsere Welt bunter und gesprächiger werden lassen.

 

Wir freuen uns auf Euch

Herzlichst Micha & Kristin



B  ü  h  n  e

Ausstellung

Barbara Thiel

5.Juni bis 9.August

Barbara Thiel feiert in diesem Jahr ihr 40. Jubeljahr als Fotolaborantin und betreibt in Berlin Pankow ihr eigenes analoges Fachlabor C-Print. Ihr Slogan »Think Negative!« ist herrlich und das Positiv folgt auf dem Fuße! Sie ist eine Instanz ihres Faches und hat den Arbeiten vieler großer Fotografen den entscheidenden letzten Schliff gegeben.

Jeder Fotograf weiß: Ohne ein gutes zugewandtes Labor ist die Arbeit letzten Endes nichts. So man noch analog arbeitet und es nicht selbst in der Hand hat. Der, die, das Fotolaborant ist im besten Sinne der Retter der Fotografenseele! Eine Auswahl ihrer beachtlichen Sammlung bringt sie uns nun mit. Die Bilder zeigen beeindruckend die Veränderung und Bewegung der Fotografie in den letzten

vier Jahrzehnten, was Stil, thematische Hinwendungen und Bildsprache angeht. Vor allem aber sind es wunderbare Fotografien z.B. von F.C. Gundlach, Daniel Josefsohn, Frank Gaudlitz, Gundula Schulze Eldowy, Sibylle Bergemann, Nan Goldin … und wir werden sehen, wer noch mit im Repertoire sein wird.

>> Fotos von der Ausstellungseröffnung am 5. Juni 2024.



Bei uns brennt immer ein Feuer. Wenn jemand Holz übrig hat – wir würden uns sehr freuen!

Schaukelnd genießen auf dem Lieblingsplatz.


Mit unserer Tischtennisplatte könnt ihr Doppel, Einzel oder im Rundlauf gegen- oder miteinander spielen und gemeinsam Spaß haben.